Die Geschichte zur Freiwilligen Feuerwehr in Neu-/ Dietendorf

Der heutige Ort Neudietendorf als Teil der Landgemeinde Nesse-Apfelstädt ist aus der Zusammenlegung der selbständigen Gemeinden Dietendorf und Neudietendorf im Jahre 1933 entstanden. Auf Grund dieser Selbstständigkeit verlief die Geschichte der beiden Orte ganz verschieden voneinander ab. Dies betrifft natürlich auch die Entwicklung und Entstehung der Feuerwehren in beiden Orten. Die Geschichte der Feuerwehr Neudietendorf ist dadurch aus unterschiedlichen Feuerwehren der Orte Dietendorf und Neudietendorf entstanden und kann erst ab ca. 1933 als eine Gesamt- Feuerwehr betrachtet werden die 1938 mit der Fertigstellung eines neuen größeren Gerätehauses endete.

Der Ort Dietendorf mit seiner erstmaligen Urkundlichen Erwähnung im Jahr 1147 in Verbindung mit dem Adelsgeschlecht von Dietendorf (Guntherus de Dietendorp) befand sich zum großen Teil auf der östlichen Seite der Apfelstädt. Ab dem Jahr 1667 wurde hier eine Feuerbekämfung organisiert.

Link: Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Dietendorf.

Neudietendorf wurde im Jahr 1734 durch den Graf von Gotter mit dem Kauf des alten Ritter-und Lehngut „Altenhof“ gegründet. Es lag auf der linken Seite der Apfelstädt (nordwestlich). Hier gründete sich eine Feuerbekämpfung etwa 100 Jahre später als in Dietendorf ca. um 1765.

Link: Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Neudietendorf.

Unter dem Nachfolgenden Link ist die Chronik des Feuerlöschwesens in Dietendorf und Neudietendorf und nach ihren Zusammenschluß bis heute in einer Übersicht hinterlegt.

Link: Chronik des Feuerlöschwesens Neudietendorf.

Sonstiges zur Geschichte der Feuerwehr Neudietendorf: